Herzlich Willkommen

auf der Internet Seite des VfR Baumholder 1886 e.V.. Der VfR Baumholder als Großsportverein mit sieben verschiedenen Sparten ist mit ca. 1200 Mitgliedern der größte Verein in Baumholder. Dabei steht die Jugendarbeit bei uns an erster Stelle. Auf den nächsten Seiten stellen sich die verschiedenen Sparten vor, dort erfahren Sie u.a. die Trainingszeiten und Trainingsorte.

 

Sprechstunde im Vereinsheim:

Der Vorstand des VfR hat eine Geschäftszeit eingerichtet. Diese findet jeden Mittwoch von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr im Vereinsheim statt. Dort können Mitglieder, Sportler oder Neumitglieder Vorsprechen.

 

Sportfest beim VfR

Musik, Spiel, radeln und Fußball stehen auf dem Programm des Sportfestes vom VfR Baumholder. Dieses geht von Freitag, 27., bis Montag, 30. Juli, rund ums Brühlstadion über die Bühne.  Los geht es am Freitag, 27. Juli, um 18 Uhr mit dem Kleinfeldturnier. Anschließend ist Disco angesagt. Nach dem Erfolg im Vorjahr, gibt es am Samstag, 28. Juli, wieder eine geführte Mountainbike-Tour. Diese startet um 15 Uhr, einschreiben kann man sich ab 14.30 Uhr. 25 oder 30 Kilometer werden angeboten.  Von 13 bis 18.30 Uhr geht das Autohaus-Schug-Mitsubishi-Turnier über die Bühne. Die Spielzeit beträgt jeweils zwei mal 20 Minuten. Los geht es um 13 Uhr mit der Begegnung FC Berglangenbach gegen TSG Burglichtenberg.  Mit dabei sind auch der SV Reichenbach, der TuS Bedesbach-Patersbach, der SV Ulmet sowie die SG Unnertal. Das Endspiel wird um 17.45 Uhr angepfiffen.  Um 19 Uhr spielt die U19 des FC 08 Homburg gegen die U19 JFV Hunsrückhöhe Morbach.
Das Programm am Sonntag beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst. Eine halbe Stunde später können sich Interessierte an dem Spielfest „Sport und Spiel im Team“ beteiligen. Der offizielle Teil mit Ehrungen ist für 11.30 Uhr vorgesehen. Von 13.30 bis 15 Uhr wird das Spielfest fortgesetzt.
Außerdem wird auch am Sonntag Fußball gespielt. Um 13 Uhr ist die U15 an der Reihe: FC 08 Homburg gegen FC Meisenheim. Der SV Rodenbach und der FC Freisen treten um 15 Uhr gegeneinander an. Der Gastgeber VfR Baumholder empfängt um 17 Uhr die SG Rieschweiler, für 19 Uhr ist eventuell ein Damen-Spiel geplant.
Jugendspiele bestimmen das Programm am Montag, 30. Juli. Ab 17.30 Uhr sind E- und F-Junioren an der Reihe. Um 19 Uhr spielt die zweite Mannschaft des VfR Baumholder gegen die SG Haschbach/Schellweiler.

Triathlon: Sandra Dolby Rockt Ironman

Bericht von Olaf Paare Nahezeitung vom 03.07.

Sie hat es gerockt, mal wieder. Zum zweiten Mal hat Sandra Dolby aus Baumholder einen Langdistanz-Triathlon absolviert. Bei der legendären Challenge in Roth benötigte sie für 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42,195 Kilometer Laufen 12:18,21 Stunden.

„Es waren Strapazen, keine Frage. Aber es ist auch ein tolles Gefühl, durchgekommen zu sein“, berichtet die 46-Jährige. Es gab einen Moment, da dachte sie ans Aufgeben. Bei Kilometer 20 des Marathons wurde ihr schummrig, bekam sie Magenprobleme. „Offenbar habe ich die Gels und Getränke des Veranstalters nicht vertragen. Anschließend habe ich dann nur noch Wasser getrunken, und da ging es mir dann wieder besser“, erzählt sie. Zudem war es eine Ehrensache für sie, den Triathlon zu überstehen, gerade für ihr Team. Sandra Dolby startete nämlich für das Team des Hauptsponsors Datev. Der IT-Dienstleister für Steuerberater hatte unter seinen Kunden und Geschäftspartnern fünf kostenfreie Startplätze verlost. Sandra Dolby gehörte zu den Gewinnern. Ein absoluter Glücksfall, denn die Startplätze in Roth sind genauso beliebt wie teuer. Der Kultfaktor des Rennens ist so groß, dass bereits wenige Minuten nach Öffnung der Anmeldung sämtliche 3500 Startplätze ausgebucht sind. Schnelle Zeiten, aber auch eine unfassbar gute Stimmung an der Strecke heben Roth von anderen Veranstaltungen ab.

Eines dieser Stimmungsnester ist der Solarer Berg. „Da wirst du hochgetragen, da merkst du die Anstrengungen gar nicht“, berichtet Sandra Dolby begeistert und ergänzt: „Die Zuschauer feuern dich an, schreien dich an, klopfen dir auf die Schulter. So etwas habe ich noch nicht erlebt.“ Die Bilder vom Solarer Berg erinnern an Bergetappen der Tour de France – in schmalen Zuschauerfurchen schlängeln sich die Radfahrer den Berg hinauf. „Das sieht von außen heftiger aus, als wenn du dort fährst. Das ist nicht gefährlich oder problematisch“, erzählt Sandra Dolby nun aus eigener Erfahrung.

Schwierigkeiten haben ihr vielmehr die letzten zehn Kilometer nach Roth zurück bereitet. „Da ging es noch einmal bergauf. Insgesamt mussten wir 1500 Höhenmeter auf dem Rad bewältigen“, erklärt die 46-Jährige, die 6:30,32 Stunden für die Radstrecke benötigte und damit den 259. Platz unter allen Frauen belegte. Zuvor war sie 1:19,28 Stunden geschwommen – bedeutete Rang 241. „In Frankfurt vor zwei Jahren hatte ich nur 1:15 Stunden gebraucht, aber ich hatte in Roth auch mehr Kilometer auf der Uhr, es waren sogar mehr als vier Kilometer, obwohl ich immer eng an den Bojen vorbei bin und auch ansonsten eine gerade Linie gefunden habe“, erläutert Sandra Dolby, die einen hohen Trainingsaufwand betreibt, um eine Langdistanz bestreiten zu können. Bis zu 16 Stunden die Woche trainiert sie. Dazu gehören drei Einheiten im Schwimmbad, viele laufende Kilometer für die Ausdauer, und ab dem Frühjahr sitzt sie nahezu rund um die Uhr auf dem Rad.

Als ihre stärkste Disziplin erwies sich wieder einmal der Marathon. Trotz der gesundheitlichen Probleme wurden nur 4:20,12 Stunden für sie gestoppt – Platz 148 in der Frauenwertung. „Dabei war der Untergrund nicht einfach, das war 25 Kilometer lang grober Schotter“, erinnert sich die Baumholdererin. Inklusive der Wechselzeiten kam sie so auf 12:18,21 Stunden und auf den 188. Platz unter 412 Frauen. In ihrer Altersklasse TM45 belegte sie unter 66 Starterinnen den 20. Platz – ein starkes Ergebnis. „Ich hatte nach meinen 11:54 Stunden in Frankfurt schon auf eine Zeit von 11:30 Stunden gehofft, aber das war aufgrund der schweren Strecke und des starken Winds nicht möglich. Deshalb bin ich mit 12:18 Stunden durchaus zufrieden“, bilanziert Sandra Dolby, die ergänzt: „Mir ist es ein völliges Rätsel, warum die Profis ausgerechnet in Roth so gute Zeiten erreichen.“ Frauen-Siegerin Daniela Sämmler gelang mit 8:43,42 Stunden sogar ein deutscher Langstrecken-Rekord.

Die Strapazen sind kaum vorbei, da denkt Sandra Dolby bereits an die nächste Langdistanz. Dann möchte sie wieder an einer Ironman-Veranstaltung teilnehmen, beispielsweise in Klagenfurt oder Barcelona: „Mein Traum ist es, mal auf Hawaii zu starten und dafür muss ich mich qualifizieren.“ Doch zunächst ist Ausspannen angesagt. Von Roth ging es direkt ins Tannheimer Tal – eine Woche die Seele und vor allem die müden Knochen baumeln lassen.

Bericht der Nahezeitung vom 03.07.

Leichtathletik: Emmerich Kiss Platz 3 bei der Deutscher Meisterschaft

Wieder ein großer Erfolg für Emmerich Kiss und den VfR-Baumholder. Der Hammerwerfer sicherte sich bei den deutschen Meisterschaften in Mönchengladbach den Vize-Titel in der Altersklasse M75.  "Damit bin ich mehr als zufrieden", freut er sich über seine Weite von 33,07 Metern.

Cheerleading: 3. Platz bei Deutscher Meisterschaft

 Für das Junior Team „BCA Divas“ des VfR Baumholder stand der Höhepunkt der Saison an: die deutsche Meisterschaft im Cheerleading in Hamburg. Bereits im März hatten sich die jungen Cheerleader mit dem Regionalmeistertitel einen Platz unter den besten 13 Teams Deutschlands im Junior Allgirl Level 3 gesichert. Gestartet waren mehr als 50 Teams aus ganz Deutschland. Für das junge Team war es die erste Teilnahme an einer deutschen Meisterschaft, noch nie zuvor konnten Sie sich dafür qualifizieren. „Alleine die Qualifikation war schon ein Super-Ergebnis“, so Lisa Purper, die gemeinsam mit Michelle Trum die Truppe trainiert. In der Vorbereitung arbeiteten sie  an der Sauberkeit und am Schwierigkeitsniveau, Platz neun aus dem Qualifikationsranking sollte übertroffen werden. Ziel war es, eine fehlerfreie Routine (Übung) abzuliefern. Und das taten die Divas auch, ein „Hit Zero“ war den 13 Mädchen aus Baumholder gelungen, das Ziel eines jeden Cheerleaders. Sehr glücklich gingen alle von der Matte und freuten sich auf die Siegerehrung. Als am Ende der dritte Platz und damit der Sprung auf das Treppchen gelang, war die Freude riesengroß, denn niemand hatte sich eine solche Platzierung ausmalen können. Die Tränen flossen, und alle lagen sich in den Armen.

Knappenschule war wieder ein großer Erfolg

Ein wieder einmal erfolgreiches Fußballjugendcamp ging beim VfR Baumholder über die Bühne. Kinder, Organisatoren, Zuschauer, alle waren begeistert.   Zum vierten Mal in Folge gastierte die Fußballschule von Schalke 04 im Brühlstadion.

 57 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 15 Jahren hatten bei besten äußeren Bedingungen sehr viel Spaß beim Dribbeln, Passen und Schießen. Für vier Feldspieler- und eine Torwartgruppe standen insgesamt sechs Trainer von Schalke 04 zur Verfügung. Dazu gesellte sich eine frühere Camp-Teilnehmerin, die aufgrund ihres Alters nicht mehr teilnehmen konnte und das Trainerteam als Hospitantin unterstützte.

Camp-Leiter Jackson Aghonkhese zeigte sich vollauf zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung. Die Organisation, das Wetter und die Disziplin der Camp-Teilnehmer passten. Die weiteste Anreise hatte ein Teilnehmer aus dem Raum Bad Bergzabern. Auch war die seit Jahren teilnehmende Gruppe aus dem Raum Trier wieder am Start.

Vier Kindern wurde die Teilnahme von der  R&V-Versicherung finanziert. Auch zwei örtlich ansässige Unternehmen, Heizungsbau Jürgen Geibel und die Massagepraxis Oliver Ruth, sponserten zwei Freiplätze.

Das VfR-Team um Rainer Albert leistete wieder ganze Arbeit und bedankt sich im Namen des VfR nochmals bei allen Helfern und den Kuchenspendern. Für das hervorragende Catering zeichnete erneut das Hotel Berghof verantwortlich.

Nach der Veranstaltung waren sich alle Verantwortliche einig, dass das Brühlstadion im kommenden Jahr wieder in den Farben blau und weiß erstrahlen soll.

 

Fußball: Trainingsauftakt unserer beiden aktiven Mannschaften

Am Montag, den 02.07.2018 versammelt Trainer Sascha Schnell und sein Trainerteam beide Aktivenmannschaften  des VFR Baumholder um 19.00 Uhr zum ersten  Training der Saison 2018/2019 im Brühlstadion. Mit dabei sind dann natürlich auch die neu verpflichteten Spieler sowie unsere U 19 Spieler aus den eigenen Reihen. „ Wir freuen uns auf eine spannende Vorbereitung und natürlich auf die neue Saison“, so Sascha Schnell. Bis zum ersten Pflichtspiel am 01.08.2019 beim Aufsteiger TUS Hoppstädten steht neben mehreren Testspielen auch ein Trainingslager in Braunshausen vom 13.07.2018 bis 15.07.2018 auf dem Plan. Den genauen Plan mit allen Testspielen finden Sie hier: Sommerfahrplan

Elia Taibi VfR Baumholder verteidigt seinen Rheinland Pfalz Meistertitel

 

bei den Rheinland Pfalz Einzelmeisterschaften im Gerätturnen am 27.5.18 in Gau Odernheim wurde Elia Taibi mit 90,50 Punkten wieder Rheinland Pfalz Meister im Pflicht 6-Kampf und verwies seine 10 Konkurrenten auf die Plätze. Joachim Nickchen startete bei den 

 

Senioren M 60 ohne Gegner und erturnte 42,05 Punkte und damit 0,30 Punkte mehr als bei den Deutschen Meisterschaften. Auch Gian Luca Schwan belegte im Kür 6- Kampf mit 60,20 Punkten einen sehr guten 4. Platz. Er fährt am 31 Mai nach Weinheim zum Badischen Landesturnfest um sich für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften zu qualifizieren und am 9./10 Juni nach Delizsch zum Deutschland Cup.

 

Trainerduo für 2. Mannschaft

VFR Baumholder verpflichtet mit Mirko Pallasch und Jan Eisenhut ein Trainer-Duo für seine 2. Mannschaft

Zur neuen Saison 2018/2019 übernehmen mit Mirko Pallasch und Jan Eisenhut zwei aktuelle Spieler als gleichberechtigte Trainer unsere 2. Mannschaft in der A-Klasse Birkenfeld. Beide rücken nun in die Verantwortung der sportlichen Leitung und werden engagiert an ihr Debüt als Trainer gehen, davon ist man beim VFR überzeugt. Darüber hinaus werden sie jederzeit ihre fußballerischen Qualitäten auch als Spieler mit einbringen können. Der VFR Baumholder freut sich und ist stolz, dass er zwei junge, ehrgeizige und vor allem echte VFR´ler als Trainer gewinnen konnte und wünscht schon jetzt viel Erfolg für die neue Saison !

 

Simon Henrich wird Co-Trainer

Der VFR Baumholder wird sein Trainerteam zur kommenden Saison verstärken. Zum 01. Juli 2018 besetzt Simon Henrich die Position des Co-Trainers und vervollständigt damit den Stab um Chefcoach Sascha Schnell. Der 31- jährige Simon Henrich kommt vom FK Pirmasens, wo er in den letzten beiden Spielzeiten für die U 15 in der Regionalliga zuständig war.


Simon und ich kennen uns schon einige Jahre. Sowohl vom sportlichen Fachwissen als auch vom menschlichen Umgang her, passt er hervorragend zu uns. Wir wollen in Zukunft noch gezielter in der Trainingsarbeit agieren um das Maximum aus der Mannschaft herauskitzeln zu können, gibt Sascha Schnell vor.

Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe beim VFR Baumholder und die Zusammenarbeit mit dem kompletten Team. Ich werde versuchen Sascha bestmöglich zu unterstützen, um die erfolgreiche Arbeit des aktuellen Trainerteams fortzuführen, so Simon Henrich.

Auch die Vereins-Verantwortlichen sind sehr glücklich, mit Simon Henrich einen so hochmotivierten und Fußball-Begeisterten Trainer verpflichtet zu haben. Wir sind davon überzeugt, dass Sascha perfekt mit Simon harmonieren wird und die beiden zusammen einen guten Job machen werden. Wir freuen uns jetzt schon darauf, so Burkhard Bidinger vom Spielausschuss des VFR.

Der Verein wünscht dem neuen Co-Trainer eine positive und erfolgreiche Zusammenarbeit !

Turnen: 6. Platz bei Deutschen Meisterschaften

Bei den deutschen Seniorenmeisterschaften im Geräteturnen in Essen belegte  Joachim Nickchen vom VfR Baumholder den sechsten Platz. Gute Haltung und Technik zahlten sich für Nickchen in der Klasse M60 aus. Mit leichteren Übungen und damit einem geringeren Ausgangswert als bei den Mitkonkurrenten, aber mit weniger  Abzügen in der E-Note, erkämpfte sich Nickchen mit 41,75 Punkten  den sechsten Platz und ließ damit fünf Turner hinter sich. Dabei betrug der Abstand zu Platz fünf  nur 0,05 Punkte.  Nächstes Ziel sind  jetzt die Rheinland-Pfalz-Einzelmeisterschaften am Sonntag, 27. Mai, in Gau- Odernheim . Hier starten auch Gian Luca Schwan und Elia Taibi für den VfR Baumholder.

Weitere Neuverpflichtung beim VfR

Kevin Appleby kommt vom TSV Schott Mainz

Mit Kevin Appleby wechselt ein Baumholderer Bub zurück zum VfR. "App" spielte in den vergangenen zweieinhalb Jahren beim VfL Primstal in der Karlsbergliga/Saarland, bevor es ihn in der Winterpause beruflich nach Mainz verschlug und er sich für die Rückrunde dem TSV Schott Mainz anschloss. Nun wechselt er zur neuen Saison zum VfR. Auch ihn heißen wir herzlich Willkommen und wünschen ihm viel Erfolg in der neuen Saison! 

Fit in Erster Hilfe

Weitere Informationen und Anmeldungen bitte bei Petra Heinz 06783 3639

Pech mit dem Wetter hatten alle die, die am Montag in Baumholder in den Mai feiern wollten. Vorher trocken, hinterher trocken, aber während der eigentlichen Veranstaltung  regnete es – und wie. Während sich die zahlreichen Besucher unterstellten oder den Regenschirm nutzen konnten, waren die Akteure weniger geschützt. So die Feuerwehrleute, die mit Routine den Maibaum stellten. Oder auch die Turnerinnen des VfR Baumholder, die tanzten. Zwei Gruppen, die großen und die kleinen Mädels, hatten  seit Wochen in ihren Turnstunden ihre Tänze einstudiert. Und jetzt das: Patschnass waren sie, als sie fertig waren. Als Belohnung gab es aber jede Menge Beifall – und von Trainerin Petra  Heinz die Worte: „Das habt ihr toll gemacht.“ Auch Bürgermeister Günther Jung war begeistert. Wenn auch nicht unbedingt von dem Wetter.

 

Die Trainer Joachim Nickchen und Christian Simon können stolz auf ihre Schützlinge sein. Das intensive Training der vergangenen Wochen hat sich ausgezahlt. Alle Turner des VfR Baumholder zeigten bei den Einzelmeisterschaften des Turnverbands Mittelrhein in Niederwörresbach sichere Übungen mit meist nur kleinen Fehlern. So erreichte im Pflicht Vierkampf im Wettkampf „Neun Jahre und jünger“ Maurice Menges den dritten Platz. Julian Kneller freute sich bei den 10/11-Jährigen über den zweiten Platz, und Max Oberländer wurde bei den 12/13-Jährigen im Wettkampf Pflicht Vierkampf Verbandsmeister. Im Pflicht Sechskampf der Altersklasse 14/15 überzeugte Elia Taibi wie im vergangenen Jahr und erreichte als 14-Jähriger den zweiten Platz, womit er sich für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften am 27. Mai in Gau-Odernheim qualifiziert hat. Auch Gian Luca Schwan turnte einen ausgeglichenen Wettkampf und belegte im schwierigen Kür Sechskampf, AK 16/17, als 16-Jähriger den dritten Platz und ist damit ebenfalls für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft qualifiziert. Was aber noch höher zu bewerten ist, dass er damit auch die Fahrkarte zum Deutschland Pokal am 9./10. Juni in Delizsch bei Leipzig gebucht hat. Ebenfalls Verbandsmeister wurde bei den Senioren  M60 Joachim Nickchen, was die Qualifikation zu den deutschen Seniorenmeisterschaften am 5. Mai  in Essen bedeutet.

Bild 1 v.l.n.r.: Julian Kneller, Max Oberländer, Maurice Menges

Bild 2 v.l.n.r.: Gian Luca Schwan, Elia Taibi, Joachim Nickchen

 

Patrick Clos zurück zum VfR

Mit Patrick „ Paddy „ Clos kommt ein ehemaliger Spieler zurück ins Brühlstadion. Paddy wechselt vom FV Kusel zum VFR und wir hoffen auf viele Tore des Torjägers. Herzlichen Willkommen Paddy und ebenfalls viel Erfolg in der neuen Saison!

Von den eigenen A-Junioren wechseln nach Saisonende mit Darius Böll, Marian Gutendorf sowie Pascal Gothieu drei Spieler aus dem älteren Jahrgang in den Aktiven Spielbetrieb hoch. Lange Jahre schon bei unserem VfR drücken wir allen dreien nun auch im Herrenbereich die Daumen und freuen uns natürlich immer sehr, wenn der eigene Nachwuchs auch weiterhin bei uns im Brühlstadion auf Torejagd geht.

Personalplanung beim VfR Baumholder

Der VFR Baumholder treibt derzeit seine Personalplanungen voran. Folgende Spieler konnten bereits für die kommende Saison 2018/2019 für das Landesligateam verpflichtet werden.

 

Mit Jannick Schulz wechselt ein talentierter Spieler von der JFG Schaumberg-Prims zu unserem VfR. Jannik's Cousin Niklas Alles spielt bereits seit einem Jahr bei uns im Verein und genau wie Niklas damals, wünschen wir auch Jannik viel Erfolg!

Tobias Buch kommt als Torwart vom Ligakonkurrentenn VfR Kirn zu uns ins Brühlstadion. Der VfR heißt Tobi herzlich Willkommen und wünscht viel Erfolg!

Moritz Höh vom SV Kohlbachtal wird in der kommenden Saison 2018/19 die Farben unseres VfR tragen. Moritz sammelte seine fußballerischen Erfahrungen bereits im Jugendbereich des FK 03 Pirmasens und wechselte danach zu seinem Heimatverein ins Kohlbachtal. Der VfR Baumholder sagt herzlich Willkommen und wünscht Moritz viel Erfolg!

Torwart Michel Schmitt kommt nach seiner B-/A - Juniorenzeit sowie ein Jahr im Aktivenbereich bei der SG Meisenheim / Desloch zum VfR zurück. Wir wünschem ihm viel Erfolg und heißen ihn herzlich Willkommen!

Björn Flickinger wird zur neuen Saison vom Bezirksligisten SG Oberarnbach zum VfR Baumholder wechseln. Der VfR Baumholder wünscht Björn viel Glück und freut sich einen weiteren Spieler in unserem Club Willkommen zu heißen.Viel Erfolg!

Sportlerehrung in der Verbandsgemeinde am 12.4.2018

Gestern Abend wurden die besten Sportlerinnen und Sportler im Sitzungssaal der VG geehrt.
Vom VfR wurden die abgebildetes Sportler geehrt.

 

Sportabzeichen Training beim VfR

Ab dem 08. Mai 2018 beginnt wieder das Training für das Sportabzeichen auf dem Sportplatz im Brühlstadion. Unter fachkundiger Aufsicht findet jeweils dienstags von 18:00 Uht bis 19:00 Uhr die Sportabzeichen Abnahme statt. Das Training ist in den Monaten Mai / Juni und August / September. Auskunft erteilt Susanne Bongard, Tel.: 06783-5029.

Jahreshauptversammlung

Wahlen standen auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung beim VfR Baumholder im Sportheim. Viele Positionen im Vorstand mussten neu gewählt werden. Dabei blieb alles so wie gehabt: Burkhard Bidinger bleibt Vorsitzender Liegenschaft und Bauwesen, Dieter Bergisch Vorsitzender Rasensport, Berthold Hoffmann Vorsitzender Buchhaltung und Finanzen. Dass Hoffmann weitermacht, sorgte bei den Mitgliedern für besonders große Erleichterung. Denn er hatte angekündigt, nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Die Überredungskunst seiner Mitstreiter half: Hoffmann erklärte sich bereit, weitere zwei Jahre im Amt zu bleiben. Aber dann sei definitiv Schluss, in den kommenden beiden Jahren wolle er einen Nachfolger einarbeiten. Auch die Wahl weiterer Vorstandsmitglieder stand an: Bettina Lichtenberger und Claudia Braun für den Festausschuss, Petra Heinz für die Mitgliederverwaltung, Rainer Pallasch für Versicherungen, Michael Brunk und Thomas Flohr für Marketing, Bernd Mai als Pressewart. Als Kassenprüfer fungieren Walter Schmitt und Gerhard Hahl.  

Auch die Abteilungsleiter wurden in der Versammlung neu bestätigt. So übernimmt Stephanie Ruppenthal die Abteilung Karate. Sandra Dolby ist weiterhin für Leichtathletik zuständig. Ingo Marburger steht der Tennisabteilung vor. Uwe Brand kümmert sich um Badminton und Manfred Menne um Schach.

Hier finden sie alles weitere zur Jahreshauptversammlung: Jahreshauptversammlung 2018

Sportabzeichnung Verleihung

Beim VfR wurden die Sportabzeichen am Montag in der Westrichhalle durch den Vorsitzenden Dieter Bergisch und die verantwortliche für das Sportabzeichen beim VfR Susanne Bongard verliehen. 60 Personen haben in diesem Jahr teilgenommen, draunter sieben Familien. Keine zufriendenstellende Zahl für den VfR. Denn es waren 30 Personen weniger als im vergangenen Jahr. Für dieses Jahr wird auf eine größere Beteiligung gehofft.

Knappenschule zum 4. Mal in Baumholder

Trainieren wie die Profis“ ist nun im vierten Jahr in Folge beim VfR Baumholder angesagt: Vom 15. bis 17. Juni gastiert die Knappen-Fußballschule von Schalke 04 im Brühlstadion. Angst, dass das Interesse mit der Zeit nachlassen könnte, hat Rainer Albert, der beim VfR für das Knappen-Camp zuständig ist, nicht. „Jüngere Jahrgänge rücken nach“, so Albert. Er fügt hinzu: „Auch sie sollen die Möglichkeit haben, auf einem höheren Niveau zu trainieren.“ Seine These stützen auch ...die Anmeldezahlen. Diese seien ähnlich wie im Vorjahr zu diesem Zeitpunkt. 20 Feldspieler und fünf Torhüter haben sich bereits angemeldet. Insgesamt gibt es Platz für 70 Kinder im Alter von sieben bis 15 jahre.
Das Trainingsprogramm im Knappen-Camp ist immer gleich aufgebaut: Die fünf bis acht Feldspieler- und Torwart-Trainer - die Anzahl hängt von den Anmeldezahlen ab - organisieren für vormittags ein Training. Immer wieder mit neuen Übungen, damit es auch für Wiederholungstäter nicht langweilig wird. Nach dem Mittagessen stehen am Nachmittag Fußball-Spiele auf dem Programm. Dabei erhalten die Kinder eine komplette Fußballausrüstung. Ein Schmankerl könnte es laut Albert in Baumholder für die Kinder geben: „Mittlerweile gehört der ehemalige Profi Martin Max zum Trainerteam; vielleicht kommt er ja zu uns.“
Anmeldungen sind möglich. Feldspieler zahlen 159,04, Torleute 194,04 Euro.

 

Anmeldungen sind jetzt schon möglich....
Anmeldung unter:
www.knappen-Fußballschule.de

Werde Schiedsrichter beim VfR

KEIN SPIEL OHNE SCHIEDSRICHTER, KEINE TORE, KEIN SIEG, KEIN JUBEL! OHNE SCHIEDSRICHTER GEHT'S NICHT!

Möchtest du, dass 22 Mann nach deiner Pfeife tanzen!? Dann werde Schiesrichter beim VfR Baumholder!

Ansprechpartner: Spielausschuss Abteilung Fußball

Die VfR Chronik

Immer noch im VfR Shop zu haben ist unser Vereinschronik.

"VfR Baumholder, 125 Jahre Sport und Kultur in Baumholder"

Zum Jubiläum „125 Jahre VfR Baumholder“, das unser Verein im September 2011 feiern konnte, war eine Festschrift herausgebracht worden: eine Chronik aller Sparten der vergangenen 125 Jahre, mit einer sehr wechselvollen Geschichte – für den Leser eine hoch interessante Lektüre. Die Chronik wurde 2012 vom Deutschen Turnerbund als beste Vereinschronik deutschlandweit ausgezeichnet. Die Chronik gibt es ab sofort zum Sonderpreis von 16,00 € und kann in Baumholder bei der Verbandsgemeindeverwaltung, im Stadtbüro, im Bürohaus Edinger oder bei allen Heimspielen des VfR im Sportheim gekauft werden. Sie können die Chronik aber auch per E-Mail an den Vorstand bestellen.

VfR Chronik     VfR Chronik