Vereinsanschrift

VfR Baumholder
Überm Weiher 7

55774 Baumholder

 

Jahreshauptversammlung am 16.03.2018

Wahlen standen auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung beim VfR Baumholder im Sportheim. Viele Positionen im Vorstand mussten neu gewählt werden. Dabei blieb alles so wie gehabt: Burkhard Bidinger bleibt Vorsitzender Liegenschaft und Bauwesen, Dieter Bergisch Vorsitzender Rasensport, Berthold Hoffmann Vorsitzender Buchhaltung und Finanzen. Dass Hoffmann weitermacht, sorgte bei den Mitgliedern für besonders große Erleichterung. Denn er hatte angekündigt, nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Die Überredungskunst seiner Mitstreiter half: Hoffmann erklärte sich bereit, weitere zwei Jahre im Amt zu bleiben. Aber dann sei definitiv Schluss, in den kommenden beiden Jahren wolle er einen Nachfolger einarbeiten. Auch die Wahl weiterer Vorstandsmitglieder stand an: Bettina Lichtenberger und Claudia Braun für den Festausschuss, Petra Heinz für die Mitgliederverwaltung, Rainer Pallasch für Versicherungen, Michael Brunk und Thomas Flohr für Marketing, Bernd Mai als Pressewart. Als Kassenprüfer fungieren Walter Schmitt und Gerhard Hahl.  

Auch die Abteilungsleiter wurden in der Versammlung neu bestätigt. So übernimmt Stephanie Ruppenthal die Abteilung Karate. Sandra Dolby ist weiterhin für Leichtathletik zuständig. Ingo Marburger steht der Tennisabteilung vor. Uwe Brand kümmert sich um Badminton und Manfred Menne um Schach.

Lesen Sie hier die Berichte der Abteilungen:

Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung

Ehrungen standen während der Jahreshauptversammlung beim VfR Baumholder auf dem Programm. Seit 40 Jahren halten dem Verein die Treue: Frank Bohn, Paula Bohn, Siegfried Bohn, Michael Brunk, Irmtraud Drumm, Dirk Kaps und Thomas Reusch. Sie wurden mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Mit Silber für 25 Jahre Vereinstreue wurden geehrt: Klaus-Peter Hachenthal, Tobias Hachenthal, Helga Heinz, Birgit Köbrich, Monique Lopez, Christina Stamm, Lukas Pickard, Ann-Katrin Schinkel, Sarah Schinkel, Alexander Thomas, Nadine Vidales Valenzia und Sigrid Zimmer.

Ehrung für 40 Jahre

Modernisierung des Sportheims

Die Modernisierung des Sportheims war auch Thema bei der Jahreshauptversammlung des VfR Baumholder. „Mehr als 50 000 Euro wurden inzwischen investiert, die Stadt Baumholder hat sich mit 20 000 und der Sportbund mit einem Zuschuss von rund 17 500 Euro daran beteiligt“, sagte einer der Vorsitzenden, Dieter Bergisch. Die Arbeiten seien nahezu abgeschlossen.
Sein Vorstandskollege Burkhard Bidinger ging detaillierter auf die Arbeiten ein. Los ging es am 11. September 2017. Im Oktober deckten 14 Helfer das Dach auf der Vorderseite ein, im November machten 15 Leute, davon zwei aktive Spieler, das auf der Rückseite. Das Dach wurde aber nicht nur saniert, der VfR denkt auch an die Zukunft: Daher installierte der Verein eine Fotovoltaikanlage. Diese ging am 9. März ans Netz. Die Energiekosten im Blick hat der Verein auch bei der Beleuchtung: Das komplette Vereinsheim ist nun auf LED-Lampen umgerüstet. Auch die Heizungspumpen und -kessel sind erneuert und energietechnisch auf dem neuesten Stand. Jetzt geht es noch darum, die Fassade zu erneuern und das Vereinsemblem anzubringen.
Bidinger freut sich, dass insgesamt rund 25 Personen bei der Renovierung geholfen haben, den Großteil, etwa 95 Prozent, stellten dabei die Alten Herren. „Es wurden insgesamt etwa 380 Stunden in Eigenleistung erbracht“, sagt Bidinger.
Und es soll weiter gehen. Dem Verein schwebt eine Umrüstung der Flutlichtanlage vor. Und hofft dabei auf Zuschüsse.