AH Mannschaft

"Kameradschaft und Geselligkeit“ hebt Burkhardt Bidinger hervor, wenn er von den Alten Herren redet. Er hat 2010 die Leitung der Truppe übernommen und freut sich, dass „ich hier jede Woche mit Leuten zusammenkomme, mit denen ich gut kann“. Hauptthema sei natürlich das Geschehen im VfR. „Und es macht auch immer wieder Spaß, in der Alt-Herren-Sparte Erfolge zu feiern – wenn das denn noch möglich ist.“ Es ist möglich. Das zeigt beispielsweise der Erfolg aus dem Jahr 2013, als unsere Ü-32 den Kreispokal gewann und sich für die Südwestmeisterschaften qualifizierte. Oder als die spielstarke Truppe in Birkenfeld 2011 Hallen-Kreismeister wurde. Seit dem Jahr 1985 werden in der Westrich-Halle die jährlichen AH-Hallen-Fußballmeisterschaften der Verbandsgemeinde ausgetragen. Vom Start weg bis heute errang die VfR-Truppe dreizehn  Mal den Meistertitel. Mehrfach ging sie als Zweit- oder Drittplatzierter aus der Halle. Denn nach wie vor ist der Ehrgeiz in der Mannschaft ungebrochen. Der Ausspruch, dass sie lange nicht zum alten Eisen gehören, trifft auf die Alten Herren des VfR in besonderem Maße zu. Schließlich finden sich in dem Team viele ehemalige aktive Fußballer, die zum Teil hochklassig gespielt haben und jede Menge Höhen und Tiefen des Vereins miterlebt haben. Jahr für Jahr präsentieren sich die Oldies des Vereins in einigen Freundschaftsspielen. Die Spieler in Grün-Weiß sind auch bei Turnieren immer wieder gerne gesehen, das beweisen die zahlreichen Einladungen anderer Vereine. Und die Pokale und Urkunden, die im Sportheim aufgereiht sind. Dabei war die Truppe nicht immer so schlagkräftig. Wegen Spielermangels musste die AH Anfang der 70er Jahre den Spielbetrieb vorübergehend einstellen. Die Sportkameraden Jürgen Dringelstein, der zu Zeiten Uwe Seelers beim Hamburger SV spielte, und Willi Horbach erweckten die Abteilung aber 1978 zu neuem Leben. Die beiden Fußballer übernahmen dann auch in der Anfangszeit – bis 1980 – die Leitung der Truppe. Die weiteren Leiter waren Willi Horbach, Klaus Schöpfer, das Dreiergespann Hans Otto Jung, Rainer Pallasch und Heinz Ziemer, erneut Klaus Schöpfer, Dieter Bergisch, Berthold Hoffmann, erneut Rainer Pallasch, Bernd Pfaffendorf, Burkhardt Bidinger. Sie führten und führen mit viel Übersicht, aber auch mit Weitblick die Abteilung. Und organisieren auch immer wieder Feste und Fahrten außerhalb des Platzes. Mal mit, mal ohne Frauen wird die Geselligkeit gepflegt. Einmal im Jahr geht’s ins Trainingslager, bei dem neben Fußball auch Kulturelles und natürlich die Geselligkeit im Vordergrund stehen. Denn auch in der „dritten Halbzeit“ sind die Baumholderer so richtig stark. Dem persönlichen Engagement und dem nimmermüden Einsatz jedes Einzelnen ist es zu verdanken, dass der VfR stets eine gute und sachorientierte Einsatzmannschaft hat, wenn es gilt, die Bewirtung im Sportheim zu gewährleisten. Ohne den selbstlosen Einsatz der AH-Mannen und dem Förderverein zur Unterstützung der Abteilung Fußball im VfR wäre es finanziell um die Abteilung schlecht bestellt. Sie wäre nicht in der Lage, die finanziellen Belastungen zu schultern. Die Existenz der Abteilung wäre akut gefährdet.

Kontakt zum Team:

AH Leiter:

Stellvertreter:

  • Michael Biehrer

Sportliche Leitung:

  • Michael Welsch
  • Peter Oberländer

Aktuelle Infos zu unseren Alten Herren

Die nächsten Spiele:

  • 07.04. 19:00 Uhr: VfR - TSG Idar-Oberstein 1:4
  • 23.04. 18:00 Uhr: VfR - Spvgg. Dennweiler-Oberalben
  • 21.05. 18:00 Uhr: VfR - SV Baltersweiler
  • 10.06. 18:30 Uhr: SV Heimbach - VfR

 

Jahreshauptversammlung der VFR AH am 23.03.2016 

  1. Der AH Leiter Burkhardt Bidinger begrüßte die anwesenden 35 Mitglieder. Er bedankte sich für das vergangene Jahr bei allen, die den Wirtschaftsdienst gestalteten, bei Schiedsrichtern,Gönnern und Sponsoren.  
  2. Anschließend folgte der Bericht des AH Leiters über die Geschehnisse des vergangenen Jahres. Angefangen von Trainingslager – Koblenz, über die Jahresfahrt – München und die Weihnachtsfeier beim Armin. Mit 7 Teams a 6 Mann bewirtschaftet die AH das Sportheim beim VFR Baumholder übers ganze Jahr,was ein wichtiger Bestand für die Vereinskasse ist. Außerdem wurden auch wieder Arbeitseinsätze um das Sportheim und beide Rasenplätze getätigt.Holz für die Grillstation muss im Herbst wieder gemacht werden. Die Jahresfahrt 2016 mit Frauen geht im Oktober nach Konstanz.
  3. Da der Kassierer Herbert Heidrich in Urlaub war, trug Burkhardt Bidinger den  Kassenbericht vor. Otto Jung war es anschließend vorbehalten den Kassenprüfbericht vorzu tragen, der wie in jedem Jahr eine Botschaft darstellte, voller Pointen und Satiere, aber    letztendlich korrekt war.
  4. Der Bericht des sportlichen Leiters musste ausfallen,da im vergangenen Jahr niemand bereit war diesen Posten anzunehmen. Hans Otto Jung stellte den Antrag für Entlastung des Vorstandes, dieser wurde einstimmig  angenommen. 
  5. Die Wahl des AH Leiters,des Stellvertreters,des Kassierers und sportlichen Leiters standen an.Nachdem aus der Versammlung keine neuen Interessenten gefunden wurden stellte sich der alte AH Leiter B. Bidinger noch einmal für ein Jahr zur Verfügung, stellte aber auch klar,dass dies nun wirklich das letzte Jahr seiner Amtszeit sein wird. Stellvertreter wurde Michael Biehrer, Kassierer Herbert Heidrich. Wichtig war das mit Michael Welsch und Peter Oberländer zwei sportliche Leiter gefunden wurden, was ganz wichtig für den kommenden Spielbetrieb ist. Unter Punkt Verschiedenes stellte AH Leiter Burkhardt Bidinger zur Diskussion eine AH Spielgemeinschaft zu planen. Da wir an den Wochenenden nur noch selten eine Mannschaft bereitstellen können, haben wir auch nur 8 Spiele für 2016 vereinbart. Man einigte sich in diesem Jahr Gespräche über eine Spielgemeinschaft zu führen und beendete anschließend die Sitzung.